Suche



Unser Partner:


Archive

02.09.2007 - Literatur "Das Rätsel B. Traven"

Beginn: 19:30 Uhr
Eintritt: frei

Das Rätsel B. Traven
Eine Reise von München nach Chiapas

B. Traven schrieb sozialkritishe Romane wie "Das Totenschiff", "Der Schatz der Sierra Madre" und "Die Rebellion der Gehenkten".

Er selbst war einer der geheimnisvollsten Schriftsteller des 20. Jahrhunderts 1919 als führendes Mitglied der Münchner Räterepublik zum Tode verurteilt floh er nach Mexiko. Bis zu seinem Tode im Jahr 1969 gelang es ihm, seine Identität vor der Öffentlichkeit zu verbergen.

Mit Wort, Aktion und Musik heften sich Claus Kristen und Roland Kremer auf seine Spuren.

 

 

Claus Kristen, geboren 1952 in Salt Lake City, Ortsteil Jefferson Town (deutsch: Salzgitter-Gebhards-hagen). Weiterer Lebensweg in Braun-schweig und der Toskana des Nordens (Erkerode), bis vor kurzem Teilzeit-Berliner und seit neuestem Teilzeit-Hamburger. Nach dem Pädagogik-Studium erkennend, dass der Beruf des Lehrers für SchülerInnen und ihn selbst nicht geeignet ist, seit knapp 30 Jahren in einem buchhändlerischen Kollektivbetrieb tätig (Guten Morgen Buchladen). Seit früher Kindheit Traven-Fan.

Roland Kremer, geb. 1971 in der verbotenen Stadt, aufgewachsen im Saupark, 87 nach Braunschweig geflohen, seitdem dort kulturell aktiv (mit kurzen Abstechern ins Umland). Seit 90 diverse Band-projekte, 93-00 diverse Theaterprojekte, seit 01 aktiv in der Zusammenführung von aktueller Literatur und Bühne, u.a. Szenische Lesungen, Hörspiele, seit 02 Moderator der Braunschweiger Poetry Slams, seit 04 Mitglied der Braunschweiger Lesebühne „Bumsdorfer Gerüchteküche“ , Mitherausgeber der (noch nicht erschienenen) Zeitschrift „Band undWurm“