Suche



Unser Partner:


Archive

21.05.2016 - Laokoon Sextett

Beginn: 20:00 Uhr
Eintritt: 13,- EUR


José L. Gavira - Flöte
Ireneusz Kulakowski - Flöte
Krzysztof Zgraja - Flöte
Elmar Vibrans - Klavier
Heinrich Römisch - Bass
Matthias Wandersleb - Schlagzeug

 

Drei Flötisten als Hauptinstrumentalisten, das ist die Besonderheit beim Laokoon-Sextett. Drei gleiche Instrumente, die aber stilistisch äußerst unterschiedlich klingen und somit eine ungeheuere Bandbreite des Instrumentes zeigen. Der polnische Flötist Ireneusz Kulakowski und der Andalusier José L. Gaviria gehören einer Generation an, die sich stark auf ihre jeweiligen Wurzeln bezieht, sich aber gleichzeitig durch eine hungrige Weltoffenheit auszeichnet. Ihre unterschiedliche kulturelle Herkunft steht gegenüber der gemeinsamen Liebe zum Jazz und zeigt wieviele verschiedene Erscheinungsformen, Klangvariationen, Ausdrucksmöglichkeiten es in der improvisierten Musik geben kann.
Dazu als Highlight der Altmeister der Flöte Krzysztof Zgraja, der auf eine große Karriere zurückblicken kann. Erwähnenswert seine Zusammenarbeit u.a. mit Joachim-Ernst Berent, Philipp Catherine, Barre Phillips und vielen polnischen Jazzmusikern.
 
In der Rhythmusgruppe finden sich alte Bekannte der braunschweiger Jazzszene wieder Elmar Vibrans, Heinrich Römisch und Matthias Wandersleb.
 
Das Laokoon-Sextett spannt einen Bogen über Europa von Ost nach West, von Polen bis nach Spanien. 
Ein nicht nur für Flötisten spannendes Konzert!