07.12.2008 - Literatur "Inger Christensen-Abend"

Beginn: 19:30 Uhr
Eintritt: frei

2. Inger Christensen-Abend

mit Andreas Kothe

Nach ein paar einführenden Worten wird Hans Grössels deutsche Fassung von I. Christensens Gedicht "det/das" von 1969 gelesen werden. Eine "dichterische Weltschöpfung". Gelesen wird der Anfang. Mal sehen, ob wir Menschen es an diesem Abend schaffen, noch vor der Pause in Erscheinung zu treten ...  

Nach der Pause wird nocheinmal der Sonettenkranz "Das Schmetterlingstal - ein Requiem" gelesen.
Der schwarze Apollo mnemosyne wird uns wieder begegnen und mitnehmen in die mittagsheiße Luft des

Brajčinotals, wir werden dem Geißkleebläuling während des Paarungsfluges begegnen, in einem Gedicht, das der Große Fuchs tragen kann ...

Dass Inger Christensen, die dänische Dichterin, Essayistin... auf der Liste des Literaturnobelpreiskomitees weit nach oben gerutscht zu sein scheint, haben wohl im Vorfeld der letzten Preisverleihung viele mitbekommen. Wie wenig wichtig, ja wie peinlich es ist, wenn ein kleiner Club von Entscheidungsträgern darüber befindet, welcher eine Autor, welche eine Autorin von all den zur Zeit noch lebenden mal den einen großen Preis bekommt, haben hoffentlich auch viele mitbekommen.  An ähnlichen Beispielen ist die Welt reich, und auch Braunschweig hat und hatte dergleichen immer zu bieten. Ratet mal...
Aber vielleicht braucht "det/das" ja solche Aufmerksamkeitsproduktion.

Für mich ist es persönlich wichtig, Inger Christensen als Autorin entdeckt zu haben. Darum...

 

©2021 Bassgeige Braunschweig - Kneipe und Jazzclub Live Jazz Musik